Alle Artikel mit dem Schlagwort: Organisation

Nützliche Tools zur Selbstorganisation

Als Selbständige sind Sie frei – niemand schreibt Ihnen vor, was Sie wann wie zu tun haben. Das bedeutet gleichzeitig, selbst dafür Sorge zu tragen, dass Sie das Wichtige und Richtige zur rechten Zeit tun. Und es bedeutet, Lust und Unlust auch innerlich zu balancieren. Wie finden Sie für sich gute Ordnungen – sowohl innerlich als auch äußerlich? Welche Hilfsmittel und Tools können dabei helfen? Meine Erfahrung ist, dass Menschen sehr verschieden sind, in der Art und Weise sich zu organisieren. Daher sind nicht für alle die gleichen Lösungen die richtigen. Es braucht ein Ausprobieren, was bei Ihnen funktioniert. Oder Sie stellen fest, dass eine Lösung, die eine Weile nützlich war, nicht mehr richtig ist- weil Ihr Unternehmen gewachsen ist oder weil es neue Organisationsbedarfe gibt. Gestehen Sie sich zu, Ordnungssysteme zu wechseln. Hauptsache, sie erfüllen ihren Zweck. Was sich bei mir bewährt hat: Excel Sehr nützlich ist Excel. Dieses Programm kann unglaublich viel und ich beherrsche vermutlich nur einen Bruchteil davon, aber das stört mich nicht. Was ich an Excel liebe, ist seine Variabilität. …

König Kunde war einmal

Fasziniert versuche ich zu ergründen, was für kleine Apparate im Supermarkt direkt neben dem Eingang hängen. Oben drüber ein Bildschirm, der Erläuterungen gibt – in Flämisch, denn ich bin in Brügge, in einem belgischen Supermarkt. Irgendwann habe ich das System begriffen: Die Kunden scannen selbst und zwar während sie einkaufen gehen. An der Kasse kommen sie dann mit vollem Einkaufswagen oder Tüte an und übergeben der Kassiererin den Scanner, die nun nur noch das Geld einkassiert. Damit das System funktioniert, muss den Kunden einerseits – via Bildschirm und Erläuterungen – erklärt werden, wie sie scannen bzw. was sie tun müssen, wenn z.B. ein Nachlass abgezogen werden muss. Andererseits hängen über der Kasse große Schilder, die betonen, dass sich der Markt Überprüfungen vorbehält. Klar: Die Verführung, den einen oder anderen Artikel zu „vergessen“, könnte ja groß sein. Es gibt noch Kassen, an denen Verkäuferinnen scannen, doch das neue System wird rege genutzt. Wieso machen wir das mit? Wieso machen wir die Arbeit und sorgen selbst dafür, dass immer mehr Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren? Das ist offensichtliches …