Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aufschieben

Gute Vorsätze umsetzen

Was haben Sie sich für dieses Jahr vorgenommen? Gute Vorsätze haben bei vielen einen ambivalenten Ruf. Schnell ist das eigene Scheitern mitgedacht. Das liegt daran, dass wir uns alle schon oft vorgenommen haben, mehr Sport zu machen, endlich abzunehmen, dieses Jahr die Steuererklärung früher zu machen oder die chaotische Ecke wo-auch-immer im Haus diesmal wirklich in Ordnung halten wollen. Und wir alle wissen, wie schwer es ist, im Alltag diese guten Vorsätze auch wirklich umzusetzen. Dass das so schwer ist,  hat mehrere Gründe: 1. Zu viel auf einmal Im Silvester-Überschwang, gestärkt durch die Feiertage, nimmt man sich gerne zu viel vor. Alles wollen Sie besser und anders machen: Gleich von Anfang an werden Sie diesmal alle Belege ablegen, damit kein Chaos in Ihren Akten entsteht. Sie werden alle Mails und Briefe sofort beantworten. Um das Thema Akquise werden Sie sich vorbildlich kümmern. Neue Projekte haben Sie geplant und sie werden Sie sofort angehen. Ihr Enthusiasmus in allen Ehren, doch irgendwann erlahmt die Kraft und der Alltagsschlendrian kehrt vermutlich wieder ein, wenn Sie sich so viel …

Mit Aufschieben kommt man im Leben selten weiter

Wie motiviere ich mich selbst, Unangenehmes anzugehen   Der unangenehme Anruf, das klärende Gespräch mit dem Geschäftspartner, die Vorbereitung des Vortrags, die Bearbeitung der Kunden-Unterlagen – Sie sollen es tun, irgendwie wollen Sie es tun. Sie gehen aber nicht dran. Sie merken, Sie drücken sich. Zum 3. Mal schauen Sie in die aktuellen Mails – vielleicht ist da ja eine angenehme dabei. Sie studieren die neuesten Facebook-Nachrichten. Sie schauen eben noch in die Zeitung. Irgendein eigentlich gar nicht so dringendes Projekt wird auf einmal vorgezogen. Sie kümmern sich um die Wäsche. Sie tun alles nur nicht das, was Sie eigentlich tun sollten. Tun wollten. Wollen Sie wirklich? Warum tun Sie es dann nicht einfach? Wollten Sie wirklich, würden Sie doch dran gehen. Oder? Sie meiden, weil irgendetwas unangenehm an dem ist, was Sie machen sollen. Sie fühlen sich der Sache nicht ganz gewachsen. Sie wissen, Sie sind hintendran. Sie befürchten, dass Sie bei dem Ganzen keine gute Figur abgeben werden. Sie wissen nicht genau, wie Sie es anstellen sollen. Auf alle Fälle gibt es einen …